Auf zum Schillerkopf!

Unter diesem Motto brachen die Naturfreunde Kennelbach kürzlich mit Fahrgemeinschaften auf ins Brandnertal.

 Vom Tschengla-Wanderparkplatz (1170m) aus führte die Route zunächst hinauf zum Nachbarberg Mondspitze(1967m). Unterwegs bei Kaiserwetter zeigten sich vielerlei Herbstblumen in ihren prächtigen Farben. Aufgefallen waren besonders die sattgelben Drollblumen. Ein erstes Highlight dieses Tages war der Anblick eines abgestorbenen Baumstumpfes mit der Form eines Bildstöckleins, das zu einem kurzen Verweilen im Hohlraum des Naturkunstwerkes einlud. Nach dem ersten Fotoshooting an diesem schönen Fleck ging's zügig bergan dem ersten Gipfel entgegen. Dort bot sich ein herrlicher Rundblick auf die Bergwelt des Montafons und des Bregenzerwaldes während des Jausenstopps. Nach kurzer Mahlzeit folgte der Abstieg über den Mondspitzsteig, umrahmt von Latschen,  zum Schillersattel, um anschließend das Kelliloch, einen atemberaubenden Krater, zu umrunden. Danach kam der steile Aufstieg zum eigentlichen Tagesziel, dem Schillerkopf (2006m). Anstelle des erwarteten Gipfelkreuzes war nur noch der Sockel vorhanden, da das morsch gewordene Holzkreuz aus Sicherheitsgründen abgebaut war. Diese Überraschung beeinträchtigte aber weder den Appetit auf die Rucksackverpflegung noch den Hochgenuss der Fernsicht. Nach dem Abstieg wurde die Tour mit einer kurzen Einkehr abgeschlossen. Dort war zufällig auch ein gut bekanntes Naturfreundepärchen aus dem Oberland anwesend, welches mit Mountainbikes unterwegs war.

Mondspitze
Weitere Informationen

Kontakt

ANZEIGE
Angebotssuche